Die KANZLEI FÜR VERKEHRSRECHT wurde 2005 als erste, ausschließlich dem Verkehrsrecht gewidmete Fachanwaltskanzlei in der West-Berliner City gegründet.

Betreut werden ausschließlich verkehrsrechtliche Mandate, vorzugsweise aus der Region Berlin / Brandenburg.

RA Becker steht für die Auffassung, dass eine Spezialisierung zugleich mit einer Beschränkung einhergeht. Seinem Verständnis nach kann ein "Spezialist" für Verkehrsrecht nicht gleichzeitig "Tätigkeitsschwerpunkte" im Miet-, Arbeits- und z.B. Sozialrecht haben.

Seit Beginn seiner juristischen Laufbahn war RA Becker in verkehrsrechtlich ausgerichteten Kanzleien tätig - erst im Auftrage von Versicherungen, dann auf der Geschädigten- bzw. Privatkunden- und Dienstleisterseite.

Die ständige Beschäftigung mit der Materie und dadurch auch mit der aktuellen Rechtsprechung und Verwaltungspraxis in Berlin und Brandenburg gewährleitet zusätzlich zu den fachspezifischen Fortbildungen ein hohes Niveau. Davon profitieren Sie als Mandant.

Aus diesem Grunde verzichtet er auf die Betreuung fachgebietsfremder Mandate, betreut jedoch auch Mandate aus Randgebieten des Verkehrsrechts, z.B. Personenschäden aufgrund von Verletzungen der Verkehrssicherungspflicht.

Ist die Beauftragung eines Fachanwalts einer anderen Gebietsbezeichnung sinvoll, bemüht er sich, Ihnen einen kompetenten Kollegen zu empfehlen.

RA Becker war einer der ersten Anwälte Deutschlands und Berlins, denen im Jahr 2005 der Titel "Fachanwalt für Verkehrsrecht" verliehen wurde. Wie in der Fachanwaltsordnung vorgeschrieben, bildet er sich regelmäßig weiter. 

Seit über 10 Jahren ist er Sprecher des Arbeitskreises Verkehrsrecht des Berliner Anwaltsverein und organisiert und moderiert monatliche Fortbildungsveranstaltungen. Zudem ist er Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses der Berliner Rechtsanwaltskammer.

Zudem ist er begehrter Ansprechpartner verschiedener Medien zu verkehrsrechtlichen Fragen, oft "hinter den Kulissen", jedoch auch vor der Kamera bzw. dem Mikrophon.